In 1er Stunde vom Pazifik ins Gebirge – Die Ostküste Taiwans

Irgendwie hatte mein Plan seit Jahren immer nicht geklappt, Marcel mein lieblings Gebiet in Taiwan zu zeigen. Anfangs, wenn ich wieder anfing davon zu schwärmen wie schön Hualien und wie paradiesisch Taidung ist, hatte Marcel immer mit glänzenden Augen gefragt: „Wann gehen wir hin?“ – zuletzt kam nur noch ein: „Jaja, du schwindelst wieder, damit ich mit dir nach Taiwan fliege“. Diesen Sommer haben wir … In 1er Stunde vom Pazifik ins Gebirge – Die Ostküste Taiwans weiterlesen

Sommer, Sonne, Strand & Meer

Die Westküste von Ecuador ist geprägt von langen Sandstränden. Offiziell gibt es einige Naturschutzgebiete – nur was diese schützen ist uns unklar, denn Tiere gibt es leider kaum. Allgemein wirkt die Küste stark besiedelt und auch wir genießen ein paar warme Tage Entspannung am Meer. Ab und an wagen wir uns sogar in das noch recht frische Wasser. Sommer, Sonne, Strand & Meer weiterlesen

Auf die einsame Insel im Salzsee

Das zweite must-have Ziel Boliviens ist der größte Salzsee der Welt mit ca 100km auf 100km Ausdehnung. Aktuell ist der Uyuni Salzsee ausgetrocknet und uns erwartet eine strahlend weise, flache, schier endlose Salzebene. Die Ebene ist so flach, das wir mit PapaZao mit satten 100km/h einfach quer über die Salzfläche heizen. „Auf die einsame Insel im Salzsee“ weiterlesen

Alerces – die verlorenen Könige Patagoniens

Die Alerces erreichen ein buchstäblich biblisches Alter und sind mit 3000-4000 Jahren eine die ältesten Lebewesen unserer Erde. Mit einer Größe von bis zu 60 Metern überragen sie königlich den 20-25 Meter hohen patagonischen Coihuewald. Ihr imposantes Auftreten hat sie zum Namensgeber für zahlreiche Orte patagoniens werden lassen und so machen auch wir uns auf die Suche nach ihr. „Alerces – die verlorenen Könige Patagoniens“ weiterlesen