Quinoa con manzana

Traditionell war Quinoa eines der Grundnahrungsmittel im Andenhochland also Bolivien und Peru. Quinoa ist super in, super teuer und angeblich super gesund. Wir wollen euch erzählen, wie man aus Quinoa auch was super leckeres machen kann.

Nach wie vor findet sich Quinoa hier im Land häufig auf der Speißekarte als Quinoaburger oder Quinoasuppe. Unser persönlicher Liebling ist jedoch Quinoa in Fruchtsaft als Frühstück. Entdeckt haben wir diesen in Santa Cruz, wo er morgens von zahlreichen Damen auf kleinen mobilen handgeschobenen Straßenständen angeboten wird.

Das Orginalrezept ist mit Apfel und Zimt, wir nehem häufig auch Mandarine und Pfeffer.

Zur Zubereitung benötigt etwa 30 Minuten Zeit sowie:

  • 200g Quinoa
  • 500ml Saft z.B. Apfel
  • 500ml Milch, Sojamilch oder ähnliches
  • 2El Honig, Zucker oder ähnliches
  • Gewürze (Zimt, Pfeffer oder Kardamon)

Zuerst wird der Quinoa im Fruchtsaft gekocht bis daraus eine dickflüssiger Brei geworden ist (ca. 10min). Dann wird die Sojamilch und Gewürze zugegeben und unter Rühren noch einmal kurz Aufgekocht. Anschließend kann man den Quinoa vom Herd nehmen und noch weitere 10-15 Minuten im heisen Topf quellen lassen. Zu guter letzt nur noch nach belieben süßen und fertig ist ein super lecketes Frühstück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.